Donnerstag, 22. Februar 2018

La Diana

Ich gebe zu, ich kaufe manchmal ein Schnittmuster und dann liegt es erst eine ganze Weile ungenäht auf dem Rechner. Gerade wenn ich abends nähe, mag ich vorher nicht ewig Schnittmuster zusammenkleben, sondern lieber nähen. Und genau dann, greife ich auf bewährte Schnitte zurück. Geht das nur mir so? Dabei probiere ich sehr gern neue Schnitte aus und freue mich sehr, dass ich ab und zu probenähen darf.


Als La Diana von Schnittgeflüster erschienen ist, wollte ich es gleich haben und nähen. Aber dann hat es zeitlich nicht geklappt. Jetzt habe ich mir endlich den Schnitt vorgenommen und gleich zweimal genäht ;-)


Meine erste La Diana mag ich euch heute zeigen. Genäht habe ich das Shirt mit den Keulenärmeln und langen Bündchen. Der weiche Viskosejersey eignet sich wunderbar für den Schnitt.


Ich gebe zu, beim ersten Anprobieren des Shirts, wusste ich nicht genau, ob ich die Ärmel an mir mag. Aber dann habe ich mich schnell daran gewöhnt und ich trage das Shirt sehr gern. Es ist mal etwas anderen als klassische Ärmel.


Welche Schnitte näht ihr euch für den Frühling? Über ein bisschen Inspiration würde ich mich sehr freuen...

So und damit bin ich heute mal wieder bei RUMS dabei...

Liebe Grüße
Schnitt: La Diana (Schnittgeflüster)
verlinkt: RUMS

Dienstag, 20. Februar 2018

Der kleine Maulwurf - Shirt

Danke für eure lieben Kommentare zum Koala-Kostüm. Zwergin hatte eine schöne Faschingsfeier - das ist immer wieder ein Highlight im Jahr, vor allem, weil sie immer ihr Wunschkostüm tragen kann ;-)

Jetzt ist es aber mal wieder Zeit ein Streichelstöffchen zu vernähen. Eine ganze Weile lag der Winterstoff vom kleinen Maulwurf schon hier. Jetzt habe ich ihn endlich vernäht und zwar für Shirt.Es wurde auch Zeit, denn bald wird es hoffentlich Frühling und dann passt der Maulwurf im Schnee nicht mehr so gut ;-)


Für den tollen Stoff habe ich einen schlichten Schnitt genommen, denn so kommt der Stoff am besten zur Geltung. Zwergin ist ganz stolz darauf und mich erleichtert das. Wir hatten schonmal eine sommerliche Version des Mauwurfsstoffs, der ihr so gar nicht gefielt. Aber dennoch habe ich es nochmal damit probiert und siehe da, diesmal mag sie die Motive.


Für das Shirt habe ich für das Vorderteil ein Teil des Panels genommen, für die Ärmel den passenden Kombistoff voller Maulwurf ;-)


Obwohl der Stoff nicht zum klassischen "Beuteschema" von Zwergin gehört, ist sie mit den Shirt doch sehr happy - ist schließlich auch viel blau dabei :-)

Liebe Grüße
Schnitt: Mieze (rosarosa)
verlinkt: HOT, Dienstagsdinge, creadienstag

Dienstag, 13. Februar 2018

Koala zum Fasching

Jedes Jahr ist Zwergins Faschingskostüm eine ganz besondere Herausforderung. Meistens wünscht sie sich etwas Ausgefallenes, jenseits von Cowboy, Vampir, Pirat etc.

Nachdem sie letztes Jahr als Ananas (davor waren auch schon Eichhörnchen, Eule, Möhre, Waschbär dabei) gegangen ist, wollte Zwergin dieses Mal ein Koala sein. Klar, seit wir letzten Sommer in Australien waren und eine Patenschaft für einen Koala übernommen haben, ist sie im Koalafieber ;-)


Genäht habe ich das Kostüm aus einem tollen Zottelstoffe, der schön weich ist, aber beim Vernähen wahnsinnig fusselt. Aber das ist bei solchen Stoffen ja leider meistens so.


Das Kostüm besteht aus einem Ballonkleid mit einem "echten" Koalabeutel vorn, in dem natürlich auch ein Baby steckte. Eigentlich wollte ich einen Anzug (Jumpsuit o.ä.) nähen, aber das ging aus rein praktischen Gründen nicht. Vorn ein Reßverschluss hätte den Beutel zerstört, Reißverschluss hinten, wäre beim An- und Ausziehen kompliziert gewesen. Also war ein Kleid die beste Alternative und ein Ballonkleid bringt zumindest etwas Volumen mit, schließlich sind Koalas auch eher üppige Gesellen ;-)


Für Arme und Beine habe ich Stulpen genäht. Die Beinstulpen haben sogar noch ein paar Krallen bekommen. Die Ohren habe ich etwas ausgestopft an ein passendes Haarband genäht. Als kleines Accessoire gab's noch einen Eukalyptuszweig dazu :-)

Zwergin war total happy mit dem Kostüm und hat der Faschingsfeier in der Schule schon richtig entgegengefiebert. Fasching ist immer ein großes Highlight im Jahr....

Welche Kostüme habt ihr für eure Kinder genäht? Ich schaue mich gern schonmal um - das nächste Jahr kommt bestimmt :-)

Liebe Grüße



Schnitt: Kleid Neela (Meine Herzenswelt)
verlinkt: HOT, Dienstagsdinge, creadienstag

Donnerstag, 18. Januar 2018

MAelice

Kurz entschlossen bin ich heute endlich mal wieder bei RUMS dabei. Diesmal habe ich mir MAelice genäht. Hoodies trage ich sowieso gern und wenn sie dazu noch raffiniert geschnitten sind, noch viel lieber ;-)


Eigentlich ist der Schnitt für dickeren Sweat ausgelegt, aber ich habe meine Version aus Jersey genäht. Deshalb musste ich ein bisschen an den Seiten wegnehmen, aber ansonsten sitzt der Pulli super.


Die vordere Naht muss am besten selbstangepasst werden. Bei mir fand ist es etwas höher gezogen besser. So fällt der Kragen für mich etwas besser. Damit bin ich auch schon bei der Besonderheit des Schnitts. Die meisten Hoodies sind doch eher einfacher geschnitten und unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Form der Kapuze bzw. des Kragens. MAelice hat vorn den Wasserfall (keine Ahnung, ob das so heißt, aber ihr seht was ich meine ;-)). Das gefällt mir richtig gut.


Ich werde mir den Schnitt auch nochmal aus dickem Sweat nähen, aber erstmal ist noch die Kinderversion dran. Zwergin hat schon den Stoff bereit gelegt und freut sich auf einen kuschligen Hoodie ;-)


So nun aber fix rüber zu RUMS...

Liebe Grüße

Schnitt: MAelice (kibadoo)
verlinkt: RUMS

Dienstag, 16. Januar 2018

Nike mit Apfel

Ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen...Ich melde mich heute nach langer Zeit mal wieder zurück. In den letzten Wochen ist einiges passiert. Der Start ins neue Jahr war leider nicht so gut, wie wir gehofft hatten. Aber dennoch möchte ich langsam wieder etwas mehr Leben in den Blog bringen und wieder ein bisschen Genähtes zeigen. Den Anfang macht heute ein Kleid für meine Zwergin.


Zwergin und ich mögen die Kombi aus blau, rot und weiß sehr gern. Diesmal ist es sogar mal nichts Maritimes geworden. Die Liebesäpfel sind aber nicht weniger niedlich und genau unser Beuteschema.


Ganz schlicht sollte das Kleid aber dennoch nicht sein. Deshalb habe ich vorn einen großen Apfel appliziert, den Zwergin jetzt ganz stolz vor sich trägt ;-)


So langsam mag ich das Applizieren gern. Damit kann ich ganz ohne Plotter ein einfaches Motiv auf nähen. Passend zum Kleid habe ich noch eine rot-weiße Leggings genäht.


Damit hat Zwergin nicht nur ein neues Kleid, sondern gleich an ganzes Outfit ;-)

Wie findet ihr die Kombi?

Liebe Grüße und bis bald...

Schnitt: Nike (Fadenkäfer), LittleLoveLegs (klararabella)
verlinkt: HOT, Dienstagsdinge, creadienstag

Dienstag, 19. Dezember 2017

Daxi

So kurz vor Weihnachten läuft die Geschenkeproduktion. Und nicht nur das, auch die Weihnachtsoutfits müssen noch genäht werden. Bei Zwergin ist das ganz einfach. Es wird diesmal ein weihnachtliches Kleid mit Tellerrock. Bei mir steht bisher nur der Stoff fest. Das passende Schnittmuster für mein Weihnachtskleid habe ich leider noch nicht gefunden. Falls ihr noch eine Idee für mich habt, immer her damit!!! :-)

Aber heute mag ich euch erstmal ein Alltagsteil zeigen. Ich muss gestehen, der ganze Oversizetrend ist nicht so wirklich meins. Da ich klein bin, wird das schnell etwas unbeholfen. Trotzdem habe ich mich an Daxi gewagt und bin von dem Ergebnis überrascht.


Ich habe mich für schlicht schwarz entschieden und den Innenkragen aus gepunktetem Stoff genäht (nicht ganz geplant, denn der schwarze Stoff hat nicht gereicht). Kombiniert mit einem Streifenlongsleeves mag ich das sehr gern (am Blick übe ich noch ;-).


Daxi fällt locker lässig, aber nicht sackig, wie es mich oft bei anderen Schnitten stört. Damit ist der Schnitt für mich der erste Oversizeschnitt, der mir auf Anhieb gefällt und ich bin wirklich froh, dass ich ihn doch noch ausprobiert habe.


Ich werde mir auch sicher nochmal eine Daxi nähen - also nach Weihnachten, wenn mal wieder etwas mehr Zeit ist. ;-)


Jetzt bin ich noch ein bisschen mit den Weihnachtsgeschenke beschäftigt. Irgendwie ist das auch jedes Jahr das Gleiche. Egal, wie sehr ich es mir vornehme besser vorbereitet zu sein, Weihnachten kommt dann doch schneller als gedacht... ;-)

Liebe Grüße


Schnitt: Daxi (kibadoo - Bis Heiligabend noch FOR FREE!!!!)
verlinkt: HOT, Dienstagsdinge, creadienstag

Dienstag, 12. Dezember 2017

Adventskalender

Nicht mehr lang und dann ist schon Weihnachten. In diesem Jahr haben wir zusätzlich den üblichen Adventskalendern auch einen Familienadventskalender. In der letzten Zeit hatten wir viel Stress und manchmal einfach zu wenig Familienzeit. Deshalb haben wir diesen Adventskalender, in dem jeden Tag der Wunsch für eine gemeinsame Aktivität enthalten ist.


Jeder durfte 8 verschiedene Wünsche aufschreiben und nach Belieben verteilen. So sind wir alle jeden Tag gespannt, was wohl im Kalender sein wird.


Den Kalender selbst habe ich mit Zwergin zusammen gebastelt. Dazu haben wir einfach Streichholzschachteln mit weihnachtslichem Papier beklebt und mit verschiedenen Dingen dekoriert.


Die Schachteln hängen an einem Ast, den Zwergin aus dem Wald mitgebracht hat. Also alles in allem ein richtiges Familienprojekt.


Bisher haben wir viele tolle Kleinigkeiten gemacht: Schokofondue, basteln, würfeln, Weihnachtsfilm schauen, Punsch trinken und vieles mehr war schon dabei und wir freuen uns jeden Morgen darauf, das nächste Schächtelchen zu öffnen. 


So können wir auch im Alltag wichtige Momente gemeinsamer Zeit schaffen und erleben. Es muss ja auch nicht immer ein aufwändiger Ausflug o.ä. sein, wir lieben die kleinen Momente sehr. Der Familienwunschadventskalender ist von daher ein schönes Ritual und eine tolle Möglichkeit auch im stressigen Alltag ein wenig Familienzeit unterzubringen...das kennt ihr vielleicht auch, oder?

 Liebe Grüße

verlinkt: HOT, Dienstagsdinge, creadienstag
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...