Dienstag, 8. August 2017

Praktische Filtertasche

Bald  geht es los in den Urlaub und dafür muss einiges Fotoequipment verstaut werden. Bisher fehlte aber noch eine Tasche für die Filter.


Solche Taschen kann man zwar kaufen, aber man (bzw. Frau) kann sie auch selbermachen. Und da ich gern Dinge selbstnähe, habe ich mal eine Filtertasche gebastelt.


Es ist Platz für vier Filter. Damit beim Zusammenfalten nicht alle Zipper übereinanderliegen, habe ich die Reißverschlüsse abwechselnd nach links oder rechts öffnend angenäht.


Außen ist die Tasche aus Kunstleder genäht. Für den ersten Versuch bin ich mit der Tasche auch zufrieden. In erster Linie soll die Tasche auch "nur" praktisch sein und das ist sie auf jeden Fall.

Habt ihr Interesse an einem Tutorial dazu?

Liebe Grüße

Schnitt: selbstgebastelt 
verlinkt:  HOT, Dienstagsdinge, creadienstag

Dienstag, 1. August 2017

Eleny

Liest hier noch jemand oder seid ihr alle im Sommerurlaub?

Wir sind zumindest im Sommermodus und dafür habe ich endlich  mal einen sommerlichen Jumpsuit für Zwergin genäht. Wir hatten mal einen ähnlichen gekauften, den sie gern getragen hat. Genäht habe ich aber bisher nur einen.


Der Stoff ist gerade ziemlich passend, da Zwergin momentan total viel Spaß an Musik hat. Vor allem seit sie mit dem Schlagzeugkurs angefangen hat, liebt sie Musik noch mehr.


Für den Jumpsuit gab es allerdings erstmal eine Gitarre. Ein Schlagzeug habe ich zwar auch schon, aber die Gitarre fand ich für diesen Stoff besser :-)


Zum Toben und vor allem zum Klettern ist der Jumpsuit toll. Eine lange Version habe ich auch schon genäht. Die wird sie wohl im Urlaub gut gebrauchen können.


Nicht mehr lang hin, dann geht es los. Aber vorher muss ich noch den ein oder anderen Pullover nähen, denn ein bisschen kälter wird es im Urlaub bestimmt sein.

Liebe Grüße


Schnitt: Eleny (Kibadoo)
verlinkt:  HOT, Dienstagsdinge, creadienstag

Dienstag, 25. Juli 2017

Kids Jacket

Ich kann es kaum glauben, dass ich hier Ende Juli eine Jacke poste. Aber bei dem momentanen Auf und Ab beim Wetter ist eine Jacke leider oft nötig. Dabei habe ich auch noch einige Sommersachen genäht, die nun kaum getragen werden und deshalb auch bisher nicht fotografiert wurden.


Genäht habe ich diesmal eine Kids Jacket aus Sweat. Zwergin ist vom diagonalen Reißverschluss noch nicht überzeugt. Aber das Problem kenne ich schon. Sie findet alles Asymmetrische immer schwierig. Warum auch immer?


Durch den breiten Beleg kann die Jacke auch gut leicht offen getragen werden.


Eigentlich ist der Schnitt eher für feste Stoffe ausgelegt. Da ich auch Sweat genäht habe, fällt die Jacke noch etwas großzügig aus, aber Zwergin wächst sicher noch rein ;-)

Liebe Grüße

Schnitt: Kids Jacket (SHO! lieblingsshirt 2.0)
verlinkt:  HOT, Dienstagsdinge, creadienstag

Donnerstag, 20. Juli 2017

Lavanda

Heute zeige ich euch etwas recht untypisches für mich - ein Sommertop. warum untypisch? Naja, ich mag es nicht gern ärmellos. Aber diesen Schnitt (Lavanda) finde ich so schön. dass ich mich sehr gefreut habe, ihn probenähen zu dürfen.


Genäht habe ich das Top aus Viskosejersey, der schön leicht und weich fällt.


Ein bisschen nackt fühle ich  mich mit dem Top, aber bei sommerlich warmen Temperaturen darf es meisten sowieso nicht viel Stoff sein.


Eine Kleidvariante (Ebook enthalten) werde ich auf jeden Fall auch noch nähen. So jetzt geht's aber erstmal schnell rüber zu RUMS.

Liebe Grüße
Schnitt: Lavanda (Firlefanz)
verlinkt: RUMS

Dienstag, 18. Juli 2017

Sommerkombi mit Beetle Jewels

Eigentlich habe ich momentan mit meinen Jobs viel zu tun, aber heute nehme ich mir die Zeit, euch mal wieder etwas zu zeigen. Sommerkombis sind hier neben Kleidern auch sehr begehrt. Shorts und Shirt bzw. Top findet Zwergin prima. Ich mag vor allem, dass solche Sets schnell genäht sind. Wie auch diese Kombi, die ein wilder Mix aus Schnittmuster und dem Aktionismus meiner Stoffschere sind ;-)


Der Beetle Jewels Stoff war ein kleiner Rest, den ich fast bis zum letzten Zentimeter aufgebraucht habe. Ich dachte nicht, dass das Stück Stoff soviel hergibt. Zwergin hatte den Rest beim Stöbern im Stoffladen erstanden (naja, sie hat mich mit viel klimpernden Wimpern überredet :-)


Die Kombi mit dem Vichyjersey ist etwas gewagt, da das sehr schnell nach Pyjama aussehen kann, aber bei der Kombi passt es ganz gut.


Für das Shirt habe ich einen Basicschnitt genommen und  in Vorder- und Rückenteil beherzt einen Bogen geschnitten. Die Höhe des Bogens passt zum Glück ganz gut, sonst wäre Zwergin ziemlich sauer gewesen, dass ich ihren neuen Stoff einfach so sinnlos zerschneide.


Bei der Hose habe ich an den Seiten einen Streifen der Beetle Jewels eingenäht und aus den Resten des Stoffes noch zwei Applikationen genäht.


So kann der Sommer wiederkommen und noch ein bisschen bleiben bis wir in den Urlaub fahren. Dafür muss ich unbedingt noch ein paar dickere Sachen nähen, denn wir fahren vom Sommer in den Winter und müssen für alles gerüstet sein ;-)

Liebe Grüße

Schnitt: Shirt Mieze (rosarosa) - angepasst; Shorts Sunny&Sam (FeeFeeFashion) -angepasst 
verlinkt:  HOT, Dienstagsdinge, creadienstag

Dienstag, 11. Juli 2017

Lorelei - Langes Kleid

Obwohl Zwergin sonst nicht so unbedingt das typische Mädchen ist, liebt sie Kleider in allen Varianten. Bisher fehlte allerdings noch ein langes Kleid. Das wollte sie unbedingt haben, vor allem weil ich auch ab und zu ein Maxikleid trage.


Schon lange wollte ich mal Lorelei nähen, doch irgendwie habe ich es nie geschafft. Als der Wunsch nach einem langen Kleid aufkam, habe ich sofort an Lorelei gedacht.


Beim Stoff war Zwergin erst skeptisch, aber als das Kleid dann langsam Gestalt annahm, konnte sie es kaum abwarten. Ich mag die Kombi vor allem, weil blau auch immer ganz kritiklos an schöne Farbe hingenommen wird. Aber die asiatischen Motive des Stoffes sind natürlich auch toll (sonst hätte ich ihn wohl auch nicht gekauft).


Genäht habe ich das Kleid in Zwergins normaler Größe, aber am Ende war es leider etwas zu weit, so dass ich im Rücken noch recht unauffällige einen Gummi eingenäht habe. Damit sitzt das Kleid deutlich besser und hängt nicht nur an Zwergin runter.


Zwergin trägt das Kleid total gern und die zweite Lorelei ist bereits genäht (nur noch die Träger fehlen). Nummer zwei sollte auch noch ein paar Zentimeter länger sein.


Jetzt muss nur der Sommer wieder zurückkommen, damit Zwergin das Kleid auch wieder tragen kann ;-)

Liebste Grüße

Schnitt: Lorelei (Jolijou)
verlinkt:  HOT, Dienstagsdinge, creadienstag

Donnerstag, 6. Juli 2017

Suzinka

Vor einiger Zeit habe ich mir eine noch Suzinka genäht. Eigentlich wollte ich das Kleid erst im Herbst wieder tragen, aber leider meint es das Wetter hier nicht so gut mit uns. Dieses ganze Hoch und Runter mit den Temperaturen schlägt mir langsam aufs Gemüt. Da bin ich froh, dass wir bald in den Urlaub fliegen...


Suzinka ist ein toller femininer Schnitt, der auch gut für Berufliches getragen werden kann. Diese Vielseitigkeit mag ich an dem Schnitt. Einfach Blazer drüber und ich habe einen Business-Look.


Ich habe, wie sicher auch viele von euch, immer eine Fach im Kleiderschrank mit businesstauglichen Sachen, wenn ich mal zu Konferenzen, Workshops o.ä. gehe. Suzinka geht für mich gut für den Alltag, aber eben auch für solche Gelegenheiten und ist dabei noch super bequem.


Der Stoff ist allerdings etwas überraschend für mich gewesen. Ich hatte ihn für ganz normalen Jersey gehalten, aber beim Zuschneiden habe ich gemerkt, dass der Stoff aus zwei dünnen Lagen besteht. Kennt ihr sowas? Ich hatte noch nie so einen Stoff und finde das eigentlich ganz nett für Herbst- und Wintersachen. Ich hätte mal noch ein bisschen mehr beim Stoffmarkt davon kaufen sollen. Der trägt sich richtig gut.


So, nun kommt hoffentlich der Sommer wieder und diese Suzinka (so gerne ich sie auch trage) verschwindet für eine Weile im Schrank ;-)

Liebste Grüße

Schnitt: Suzinka (Susalabim)
verlinkt: RUMS
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...